HIER HABEN WIR UNS MÜHE GEGEBEN, IHNEN DIE BESTEN RHÄTISCHEN BAHNREISEN ZUSAMMENZUTRAGEN. INFORMATION GIBT ES HIER AUCH ÜBER DEN BAHNLEHRWEG (Wanderweg), FILME, ALBULA BAHN MUSEUM, TUNNELBAU II IN PREDA (+ neues 150M.Arena), und DAMPFSCHNEESCHLEUDER. WIR HEISSEN BAHNLIEBHABER WILLKOMMEN!

Erleben Sie ein Bahnerlebnis mit dem Rhätischen Bahn, oder Glacierexpress! Oder machen Sie eine 8-stündige Fahrt im langsamsten Schnellzug der Welt! Sie können hier beim Preda Bahnhof einsteigen. Am Bahnhof befindet sich ein Fahrkartenautomat, er akzeptiert nur Münzen und Postcard, EC-Card und Kreditkarte.  Bestellen Sie Ihre Tickets hier:  Tickets  /  Online Fahrplan / Aktionen

Ein Bahnerlebnisweg führt entlang des Herzstücks der UNESCO Strecke von Preda nach Filisur, oder auf dem Schlitten gehts von Preda in Richtung Bergün! Bereits die Auffahrt mit der Rhätischen Bahn ist atemberaubend!

BAHNERLEBNISWEG ALBULA zum WANDERN:

Die Streckenabschnitte zwischen Preda, Bergün und Filisur gehören zu den spektakulärsten weltweit. Auf dem neuen «Bahnerlebnisweg Albula», der parallel zur Bahnstrecke angelegt ist, erleben Sie das perfekte Zusammenspiel von Landschaft und Technik durch die wunderschöne Landschaft. Die drei Wanderetappen zwischen Albulatunnel und Landwasserviadukt sind mit spannenden aktuellen und historischen Informationen bestückt und vermitteln Ihnen einen neuen, spannenden Einblick in die Welt von Bahn, Technik, Kultur und Alltag der Rhätischen Bahn - und den Menschen im Albulatal.

Etappe 1 - Preda – Bergün, 7.0 km

Etappe 2 - Bergün – Filisur, 9.0 km

Etappe 3 - Filisur – Landwasserviadukt – Filisur, 5.0 km

Tipp: Das Bahnmuseum Albula in Bergün führt Eisenbahnfans zurück in die Vergangenheit. Besuchen Sie das Museum vor oder nach einer Wanderung.  

Schulen

Das rollende Klassenzimmer.

Erlebnisse mit Lerneffekt: Planen Sie eine Exkursion oder eine Schulreise in Graubünden und suchen nach attraktiven Ausflugszielen? Dann lassen Sie sich inspirieren. Die RhB präsentiert clevere Ideen auf und neben den Schienen. Klassenzimmer auf Räder:
 


Schulklassen verknüpfen auf Reisen mit der RhB gekonnt Unterricht und Spass. Dabei ist die Zugfahrt durch die eindrückliche Landschaft Graubündens bereits ein Erlebnis für sich. Im Schloss Tarasp tauchen Schülerinnen und Schüler in die Welt des Mittelalters ein. Im Nationalpark bei Zernez lernen sie Flora und Fauna der Alpen kennen. Das Bahnmuseum Albula vermittelt die Geschichte der RhB lebendig und multimedial. Auf dem Bahnerlebnisweg Albula kommen Schülerinnen und Schüler der Bahngeschichte auf die Spur. Zu Fuss geht’s entlang der berühmten UNESCO Welterbestrecke im Albulatal.



Tipp: Kennen Sie den Lernexpress? Die virtuelle Reise durch das UNESCO Welterbe RhB vermittelt spielerisch Wissen zur Bahn und zum Leben in Graubünden. www.lernexpress.rhb.ch
 

Der GLACIER EXPRESS:

Die Panoramafahrt im GLACIER EXPRESS durch die Schweizer Alpen prägt sich ein – mit Höhepunkten vom Anfang bis zum Ende. In St. Moritz grüsst die Welt der Schönen und Reichen, in Zermatt der meistfotografierte Berg der Welt, das Matterhorn.  

Über 291 Brücken und durch 91 Tunnels führt die 8-stündige Fahrt im langsamsten Schnellzug der Welt. Vom mondänen St. Moritz schlängelt sich der Zug durch das Albulatal. Oder beginnen Sie die Fahrt in Davos Dorf und fahren Sie mit dem Glacier Express Bus über die Lenzerheide nach Chur. Weiter geht die Fahrt im Glacier Express durch die Rheinschlucht, den Grand Canyon der Schweiz. Den höchsten Punkt der Reise erreichen Sie auf dem Oberalppass, auf 2 033 Meter über Meer. Danach geht’s bergab: über Andermatt und Fiesch im urtümlichen Goms. Das Ziel naht: Schon bald rückt das Matterhorn ins Blickfeld.

Im Zug kann man Vorspeise, Hauptgang und Dessert bestellen direkt aus der Bordküche zum Sitzplatz. Dort gibt es auch einen Bauernteller – natürlich mit Bündnerfleisch aus der Region. 

Über Kopfhörer erfahren Sie alles Wissenswerte zur Strecke quer durch die Alpen – damit Ihnen kein Höhepunkt entgeht.

Der BERNINA EXPRESS:

Eine der spektakulärsten Alpenüberquerungen: Der Bernina Express von Chur/Davos über St. Moritz bis Tirano verbindet Sprachregionen und Kulturen – in Schlangenlinien und ohne Zahnrad. Ein Hochgenuss ist die Panoramafahrt durch das UNESCO Welterbe RhB.

Hoch hinauf zum Gletscherglitzern der Berge, tief hinab ins Palmenparadies Italiens: Der Bernina Express verbindet als höchste Bahnstrecke über die Alpen den Norden Europas mit dem Süden, schlägt Brücken zwischen Sprachregionen und Kulturen.

Und dies auf einzigartige Weise: Die Bahnstrecke fügt sich harmonisch in die Gebirgswelt von Albula und Bernina ein. 55 Tunnels, 196 Brücken und Steigungen von bis zu 70 Promille meistert der Zug mit Leichtigkeit. Auf 2253 Meter über Meer thront das Dach der RhB, das Ospizio Bernina. Hier werden Naturgenuss und Kulturerlebnis eins, hier werden sie zur schönsten Erfahrung der Alpen. Die Strecke von Thusis bis Tirano gehört zum UNESCO Welterbe. Ein Markenzeichen.

Für mehr Italianità: Mit dem Bernina Express Bus fahren Sie bequem von Tirano nach Lugano. Von Tirano aus beginnt die Reise durch das malerische Veltlin. Berühmt ist die italienische Talschaft für ihre Weine. Der Blick schweift über malerische Buchten und verträumte Fischerdörfer während die Fahrt am Ufer des Comersees entlangführt. Die engen Uferstrassen des Luganersees begleiten uns bis in die Schweiz und unserem Zielort Lugano.

Unten ist eine Slideshow vom Bernina Express :  (Klicke rechts auf die Bilder und mehr erscheinen! Klicke links und zurück gehts.) 

Alpenrundfahrt:

In einem Dreh die Schweiz und Italien sehen

Die Alpenrundfahrt versammelt in zwei Tagen alles, was in den Alpen Rang und Namen hat: Albulatal, Rheinschlucht, Oberalppass, Schöllenen und Gotthardbahn. Die Panoramatour besticht mit spektakulären Ansichten der Alpen – besser als jede Postkarte.

Ab Chur startet die Reise über Ilanz und Disentis durch dieRheinschlucht in Richtung Andermatt. Auf dem Oberalppass erreicht der Zug den höchsten Punkt der Reise. Via Göschenen geht’s danach weiter: Lugano mit Lido, Piazza und Monte Brè versprühen den Charme des Südens.

Die Rückfahrt im Bernina Express Bus führt vorbei am Lago di Como und durch die Rebberge des Veltlins. Den krönenden Abschluss bildet die Fahrt mit dem Bernina Express: erst hinauf auf das Dach der RhB, das Ospizio Bernina, danach durch das Albulatal und über den berühmten Landwasserviadukt zurück nach Chur. Steigen Sie in Preda ein! 

 

Engadinrundfahrt

In einem Dreh Graubünden entdecken

Einmal quer durchs Engadin via Engadinrundfahrt: Ab Chur oder Davos startet die spektakuläre Rundfahrt. Nach Lust und Laune steigen Sie ein und aus – beispielsweise im urchigen Dorf Bergün, am See in St. Moritz oder beim Nationalpark in Zernez. Entspannt und rundum glücklich geht’s zurück durch den Vereinatunnel und das Prättigau.

Zu Beginn führt die Reise auf der UNESCO Welterbestrecke durch das Albulatal. Über Viadukte und durch Kehrtunnels schraubt sich der Zug hoch in Richtung Engadin und St. Moritz. Ein Besuch im Segantini Museum oder ein gemütlicher Spaziergang rund um den St. Moritzersee lohnt sich auf alle Fälle.

Dem Inn entlang geht’s weiter nach Zernez, dem Tor zum Schweizer Nationalpark. Über das Programm bestimmen Sie. In Guarda besuchen Sie die Heimat von «Schellen-Ursli», in Scuol tauchen Sie ins warme Nass oder in Tarasp besuchen Sie den Schlossherrn der mächtigen Festung.

Zurück auf der Bahn, durchqueren Sie vom Unterengadin her den Vereinatunnel und reisen zurück nach Davos oder weiter durch das urchige Prättigau nach Chur. 

Albula Panorama Winter

Mit besten Aussichten über 144 Brücken

Das winterliche Albulatal ist eine Reise wert: Auf der Alpen Panorama Winter Fahrt durch das UNESCO Welterbe überwindet der Zug 1 000 Höhenmeter, fährt über den Landwasserviadukt und durch Kehrtunnels. Für nur fünf Franken Aufpreis nehmen Sie Platz in den bequemen Panoramawagen.

Ganz gleich, ob ein Steinbock am Hang steht, ein Bartgeier in den Lüften kreist oder noch weiter oben ein Gletscher in der Sonne strahlt: Die Panoramawagen der RhB schärfen den Blick fürs Detail. Gönnen Sie sich einen Sitzplatz im Panoramawagen mit Rundumsicht auf das Albulatal. Für nur fünf Franken Aufpreis bestaunen Sie die märchenhafte Winterlandschaft mit verschneiten Tannenspitzen, vereisten Wildbächen und Kunstbauten durch extragrosse Fenster. Die berühmte Strecke zwischen Thusis und St. Moritz gehört zum UNESCO Welterbe RhB.

Die Panoramawagen fahren im Winter (14.12.2014 - 29.03.2015) stündlich in Kombination mit den Regionalzügen ab Chur und St. Moritz. Die RhB empfiehlt eine frühzeitige Reservierung. Spontanreisende bezahlen vor Ort beim Zugpersonal – freie Plätze vorausgesetzt.

Übrigens: Auch auf der Berninalinie von St. Moritz bis Tirano verkehren Panoramawagen in Kombination mit Regionalzügen.

BERNINA PANORAMA WINTER

RUNDUMBLICK AUF 2 253 METER ÜBER DEM MEER

Beste Aussichten verspricht das Angebot Bernina Panorama Winter: Die weisse Winterlandschaft bestaunen Sie durch die extragrossen Fenster der Panoramazüge – für nur fünf Franken Aufpreis. Dem Entdecken von Engadin, Berninamassiv oder Valposchiavo steht nichts mehr im Weg.

Freie Sicht auf Morteratschgletscher, Lago Bianco oder das Valposchiavo: Die höchste Bahnstrecke über die Alpen führt in Schlangenlinien und ohne Zahnrad auf das Dach der RhB, das Ospizio Bernina auf 2 253 Meter über Meer.

Die Panoramawagen bieten rundum freie Sicht auf die märchenhafte Winterlandschaft mit verschneiten Bergspitzen, Gletschern und vereisten Wildbächen. Die berühmte Strecke zwischen St. Moritz und Tirano gehört zum UNESCO Welterbe RhB. Für einen Mittagshalt bietet sich Alp Grüm an, das einzige Restaurant mit Nur-Bahn-Anschluss.

Die Panoramawagen fahren in der Wintersaison. in Kombination mit den Regionalzügen ab St. Moritz und Tirano. Die RhB empfiehlt eine frühzeitige Reservierung. Spontanreisende bezahlen vor Ort beim Zugpersonal – freie Plätze vorausgesetzt.

Übrigens: Auch auf der Albulalinie von Chur bis St. Moritz verkehren Panoramawagen in Kombination mit Regionalzügen.

Das ALBULAMUSEUM:

Das Bahnmuseum Albula in Bergün führt Bahnliebhaber und Familien durch die Bahngeschichte Graubündens. Alte Bahnutensilien, Filme und Modelle begeistern die Besucher. Im Simulator mit der legendären Krokodillokomotive führen Besucher die Lokomotive selbst über die Albulalinie.

600 Austellungsobjekte aus mehr als 100 Jahren Bahngeschichte zeugen von Pioniertaten in Graubünden, von den Menschen, die die Bahn prägten – und Landschaften, die von ihr geprägt wurden. Ausrangierte Bahnhofsuhren, historische Dokumente oder Pläne zum Bau der Kunstbauten zeigen die Geschichte und Bedeutung der spektakulären UNESCO Welterbe Strecke zwischen Thusis und Tirano auf.

Kinder und Bahnfans schalten und walten im Fahrsimulator der Krokodillok, Tüftler und Laien staunen in der Modellwerkstatt oder informieren sich an der Wechsel- oder Erlebnisausstellung. Das Bahnmuseum Albula liegt direkt beim Bahnhof Bergün an der Albulalinie zwischen Chur und St. Moritz. Die Ausstellung umfasst 1 300 Quadratmeter. 

 

Informationen:

Bahnmuseum Albula AG
Plazi 2A
7482 Bergün/Bravuogn
Tel. +41 (0)81 420 00 06
contact@bahnmuseum-albula.ch
www.bahnmuseum-albula.ch

RhB:  Bahnmuseum Albula

PREDA - BAHNSTATION

Die Rhätische Bahn feierte im Jahr 2014 ihren 125 Geburtstag! Sie verfügt über ein Schmalspurnetz mit einer Länge von 384 Kilometern und ist bezügllich eine Meisterleistung im Bahnbau! Seit Juli 2008 zählen die Albula- und Berninalinie der Rhätischen Bahn zum UNESCO Welterbe. Harmonisch eingebettet in die wilde Natur schlängelt sich die legendäre Bahn im Parc Ela durch Täler und Hochgebirge des Albulatals. Das Paradestück der Bahnpionierzeit bietet architektonische Meisterwerke wie das Landwasserviadukt bei Filisur und die Kehrtunnel zwischen Bergün und Preda. Auf der Via Albula Bernina erleben Sie auf über 130 Kilometern in zehn individuell kombinierbaren Etappen die Gebirgslandschaft des Welterbes mit der Bahn oder zu Fuss. Dies ist eine der spekatulärsten Alpenüberquerungen - in Schlangenlinien und ohne Zahnrad.

DER ALBULATUNNEL NEUBAU:

Am 20.Juni geht in Preda eine 150 Meter Bau-Info Arena auf & fÜhrungen sind auch geplant. 

Der Albulatunnel liegt auf der Strecke Chur – Thusis – St. Moritz und ist seit 2008 Teil des UNESCO Welterbes «Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina». Das Tunnelportal zwischen Preda und Spinas wurde 1903 eröffnet und trug massgeblich zur touristischen Entwicklung des Oberengadins bei. Sowohl im bestehenden Albulatunnel als auch in Preda und Spinas hat sich in den vergangenen Monaten viel getan.  Eine Zustandserfassung des über 110-jährigen Albulatunnels im Jahr 2006 brachte gravierenden Erneuerungsbedarf und erheblichen Nachholbedarf bezüglich Sicherheit: Mehr als die Hälfte der 5 864 Meter langen Tunnelröhre befindet sich in schlechtem Zustand und muss erneuert werden. Nach eingehender Prüfung der Variante «Instandsetzung» einerseits und «Neubau» andererseits, entschied sich die Rhätische Bahn 2010 für diesen Neubau. Mehr information bei dem RhB Website hier

Während auf der Nord- und Südseite die Baustellen eingerichtet wurden, konnten während den Nachtbetriebspausen im bestehenden Albulatunnel erste Teilausbrüche der Querverbindungen zum neuen Tunnel, aber auch Sicherungs- und Vorbereitungsarbeiten umgesetzt werden.Preda (Nordportal):
•    Planierung und Vorschotterung des künftigen Baustellenbahnhofes inkl. Schüttgosse
•    Verlegen des Baches beim Tunnelportal
•    Verschiebung des Doppelwärterhauses und des Schaltturmes
•    Bau einer Zufahrtsstrasse zum Gleisfeld östlich des Bahnhofes
•    Bau eines Rückhaltebeckens für Tunnelabwässer
•    Aufbau der Ausbruchs-Deponiefläche im Gebiet Las Piazzettas (inkl. Entwässerung und Zufahrtsstrasse)
•    Erstellen der Baustrom-Trafostation
•    Diverse Werkleitungsarbeiten

Spinas (Südportal):
•    Planierung und Vorschotterung des künftigen Baustellenbahnhofes inkl. Schüttgosse
•    Neubau des Dienstgebäudes
•    Befestigung der Zufahrtsstrasse nach Spinas, inkl. Teilausbau des Wanderweges
•    Neubau einer provisorischen Unterführung für die Baustellenzulieferung
•    Erstellen der Baustrom-Trafostation
•    Diverse Werkleitungsarbeiten

Die DAMPFSCHNEESCHLEUDER  -  das BERNINA UNGEHEUER :

Bild (unten): Rhätische Bahn/RhB - Hier die Dampfschneeschleuder, das Bernina-Ungeheuer! Klicke hier um das Video zu sehen: Bernina-Ungeheuer